Ankündigungen der Abteilungsleitung

11. November 2021

2G Anforderungen & Spielbetrieb bis und ab Januar

 

Liebe Spieler, liebe Eltern,
 

wie ihr bereits aus den Medien erfahren habt, hat sich die Farbe der Krankenhausampel im Landkreis und ganz Bayern zum Schlechteren gewandt. Aktuell steht die Ampel auf „rot“. Entsprechend müssen wir in unserer Abteilung reagieren.

Im Nachfolgenden möchten wir auf die Regeländerungen im Trainings- und Spielbetrieb hinweisen und zugleich einen Fahrplan für die nächste Wochen aufstellen. Wir möchten vor allem auf den Hinweis zum Spielbetreib ab dem 01. Januar und die Anforderungen, die dann bestehen, aufmerksam machen.

Neue Hygieneregeln

Für den Trainings- und Spielbetrieb gilt 2G.

 

  • Dies gilt für alle Personen, die die Sportstätte (Halle an der Simbacher Str. und Montessori Schule) betreten möchten. Auch Zuschauer und Eltern, die ihre Kinder nur abholen, unterliegen der 2G Regel.

 

  • Ein Nachweis zum 2G Status muss erbracht werden. Bitte die nötigen Dokumente (Papier oder digital) immer dabeihaben.*

 

  • Es gelten folgende Ausnahmen:

    • Kinder unter 12 Jahren sind von der Nachweispflicht befreit.

    • Schülerinnen und Schüler, die regelmäßigen Testungen im Rahmen des Schulbesuchs unterliegen*, können durch diese Schultestung auch bei 2G weiterhin noch zugelassen werden.

    • Auch Berufsschülerinnen und -schüler können der Ausnahmeregelung entsprechen, sofern sie tatsächlich den regelmäßigen Testungen im Schulbetrieb unterliegen.

    • Bei Auswärtsspielen gelten die jew. Regeln des Heimvereins bzw. die Regeln des Landkreises. Jeder muss sich dazu selbstständig informieren.

 

FFP2-Maskenpflicht

  • Grundsätzlich wird der Maskenstandard wieder auf eine FFP2-Maske angehoben. Laut gesetzlicher Regelung würde außerdem die Maskenpflicht in unseren Sportstätten entfallen, da nur noch geimpfte und genesene Zutritt haben.

  • Angesichts des aktuellen Infektionsgeschehens und der Tatsache, dass die obenstehende Ausnahme noch bis Ende Dezember gelten, werden wir für unsere Abteilung trotzdem auf das Tragen von FFP2-Masken bestehen.

  • Wir möchten unsere Mitglieder schützen und

 

Hygieneschutzkonzept

 

  • Bitte nehmt weiterhin die übrigen Regeln des Hygieneschutzkonzept unserer Abteilung zur Kenntnis. Dieses kann auf der Homepage eingesehen werden. Die Anpassung an die Neuerungen der letzten Tage folgt in Kürze. 

 

* Wie weißt ein Schulkind nach, dass es von den Testnachweiserfordernissen befreit ist?

Schülerinnen und Schüler, die regelmäßigen Testungen im Rahmen des Schulbesuchs unterliegen, sind von den Testnachweiserfordernissen befreit. Schülerinnen und Schüler, die sich auf diese Ausnahme berufen, müssen deren Voraussetzungen glaubhaft machen. Hierfür reicht bei Schülerinnen und Schülern mit Schulort in Deutschland aus, dass sie durch Vorlage eines aktuellen Schülerausweises, einer aktuellen Schulbesuchsbestätigung oder auf andere Weise, etwa Vorlage eines Schülertickets nebst einem amtlichen Ausweispapier, glaubhaft machen, dass sie im jeweiligen Schuljahr die Schule besuchen. Zur Vereinfachung des Vollzugs ist es nicht erforderlich, dass die Schülerinnen und Schüler jeweils auch glaub-haft machen, dass sie im Rahmen des Schulbesuchs auch tatsächlich negativ getestet wurden.

 

Wie geht’s mit dem Spielbetrieb bis Weihnachten weiter?

Der Sportausschuss des Bayerischen Basketball Verband Oberbayern hat am 07.11. folgende Mitteilung formuliert:

WIR WOLLEN WEITERSPIELEN! Wir wollen möglichst keine Mannschaft und keine(n) Spieler*in verlieren! Ob geimpft oder bislang ungeimpft: Wir wollen (euch) alle weiter beim Basketball behalten! Wir wollen MITEINANDER Basketball spielen, nicht aufeinander rumhacken. Die nun gültigen Rahmenbedingungen machen aber klar: Um spielen zu können müssen Ungeimpfte tätig werden. Wir geben bei Bedarf die notwendige Zeit.  

Diese Zeit wurde uns am 10. November mit der Änderung der 14. BayIfSMV bzgl. 2G bei Jugendlichen gegeben. Es ist nun wieder allen gesunden Spielern unserer Abteilung erlaubt am Spiel- und Trainingsbetrieb teilzunehmen. Die Abteilungsleitung hat daher keine Änderungen am Trainingsplan vorgesehen. Wir geben unseren Trainern und Mannschaftsverantwortlichen allerdings die Freiheit selbst ein Urteil über aktuelle Lage ihrer Mannschaft zu fällen und entsprechend zu reagieren. Die Abteilungsleitung wird dabei unterstützen.

Am Spielplan wird sich ebenfalls erstmal nichts ändern. Der Basketball Verband hat dazu mittgeteilt, dass sie einen erhöhten Grad an Flexibilität und mehr Kommunikation von den Vereinen erwarten, um auf die besondere Situation zu reagieren. Eine enge und vertrauensvolle Abstimmung zwischen den Vereinen und Spielern soll erfolgen, um auf mögliche Spielplananpassungen zu reagieren.

Wie geht’s im Januar weiter ?

Der aktuelle Plan sieht vor, dass die Basketball-Saison auch im Januar „ganz normal“ weiterlaufen soll. Jedoch gilt ab dann die Ausnahme bzgl. 2G für Jugendliche über 11 Jahren nicht mehr.

Ab Januar müssen alle Spieler ab 12 Jahren die 2G

(geimpft oder genesen) erfüllen.

 

Die Politik hat uns dafür ein Übergangsfrist bis Ende des Jahres gegeben, zu der der Basketball Verband eine klare Meinung hat: „Dieser Zeitraum reicht in jedem Fall aus, den vollen Impfstatus zu erlangen - sofern man sich JETZT darum bemüht. Ab Januar kann von unserer Seite keine Rücksicht mehr auf das Thema geimpft/ungeimpft genommen werden.“

Für unsere Basketballabteilung bedeutet das, dass die Mannschaften und somit auch die einzelnen Spieler vom Impfstatus der Mannschaftskollegen abhängig sind. Nur bei einer ausreichend hohen Impfquote können wir ab Januar den Spiel- und Trainingsbetrieb normal weiterführen.

Wir verstehen, dass es sich hierbei um ein potenziell heikles Thema handelt. Jedoch müssen wir den gesetzlichen Bestimmungen folgeleisten und hoffen daher, dass wir ab Januar ungehindert mit dem Basketballsport weiter machen können. Der Rückzug von Mannschaften aus dem Spielbetrieb wäre für alle Schade, vor allem für unsere Spieler.

 

Bei Fragen zu den Regeln, dem Plan der nächsten Wochen oder anderen Themen könnt ihr euch wie immer gerne an die Trainer oder direkt an die Abteilungsleitung wenden. einfach eine kurze Email an abteilungsleitung@basketball-neuoetting.de und wir werden uns melden.

 

Im Sinne des Sports hoffen wir auf die Kooperation all unserer Spieler, Trainer, Eltern und Fans, wenn es um die Umsetzung der Regeln und der Einhaltung der besonderen Anforderungen geht. Nur gemeinsam können wir die Herausforderungen der nächsten Monate überwinden.

 

Bleibt gesund!

Mit besten Grüßen

 

Alexander Krammer (Abteilungsleiter)
und die Vorstandschaft der TSV Neuötting Basketball Abteilung

01. Oktober 2021

Hygienemaßnamen & Empfehlungen für die kommende Saison

 

Liebe Spieler, liebe Eltern,
 

die Basketballsaison steht vor der Tür und wir sind guter Hoffnung, dass diese Saison einigermaßen normal ablaufen wird. Der Bayerische Landes-Sportverband hat ganz klar signalisiert, dass der Vereinssport ein wichtiger Bestandteil im sozialen Leben ist und unterstützt daher die Durchführung des Wettkampfbetriebs.

Dennoch stehen wir für diese Saison vor einer größeren Herausforderung als sonst. Es soll eine coronafreie Saison für alle unsere Spieler, Trainer und Fans werden. Um dies zu ermöglichen gibt es neben den gesetzlichen Vorgaben, auch noch ein paar Vorgaben des Verbands, die regeln wie der Spielbetrieb ablaufen soll. Wir bitten daher alle unsere Spieler bzw. deren Eltern sich über unser aktuelles Hygieneschutz-konzept zu informieren.

Hygieneschutzkonzept unter Downloads

 

Was Sie wissen sollten:

 

3G in allen Sportstätten

In allen Sportstätten des BBV gilt . Vereine haben allerdings auch das Recht schärfere Maßnahmen zu implementieren. Z.B. „2G für Zuschauer“

Wir empfehlen daher allen, die zu anderen Vereinen reisen, sich über deren Hygieneregeln zu informieren. Jeder Verein lädt seine Regeln auf der Seite des DDB, unter „Spielplan“ und „Spielhalle“ hoch.  

 

3G Nachweispflicht

Der 3G Status ist von jedem, der eine Sportstätte betreten möchte, nachzuweisen. Dazu ist ein Impfausweis, Genesenennachweis oder ein zulässiges, aktuelles Testergebnis notwendig. (siehe Hygienekonzept für Details)

Ausnahmen gibt es vor allem für (Nicht-Berufsschüler). Schüler müssen keinen 3G-Nachweis erbringen, da davon ausgegangen wird, dass Schüler regelmäßig in der Schule getestet werden. Ein Schüler muss dennoch beweisen, dass er Schüler ist. Ein sollte daher immer mitgeführt werden.

Da viele Grundschulen keine Schülerausweise ausstellen, hat der Verband ein Formular erstellt, das der Schule vorgelegt werden kann, in dem der Schulbesuch bestätigt wird. Das Formular findet ihr hier.

Achtung Berufsschüler: Für Berufsschüler gelten die Vereinfachungen für Schüler*innen nicht. Sie sind für den Spielbetrieb nicht wie Schüler*innen zu behandeln.

Achtung Ferienzeit: Die Befreiung von Schülerinnen und Schülern von der Nachweispflicht endet in schulfreier Zeit 72h nach dem letzten Unterrichtstag.

Eine Empfehlung des Basketball Verbands:

Es wird empfohlen auf freiwilliger Basis eine Nachweismappe zu führen. Der Trainer oder Mannschaftsverantwortliche kann Kopien von 3G-Nachweisen, Schülerausweisen und Lichtbildausweisen sammeln und diese an Spieltagen mit sich führen, um sicher zu stellen, dass alle seine Spieler spielberechtigt sind. (Jeder vergisst mal etwas…)

 

Verantwortungsbewusstsein

Wir bitten alle unsere Spieler, Trainer, Betreuer, Schiedsrichter, Fans und Eltern verantwortungsbewusst in die Saison zu gehen. Wir möchten allen Mitgliedern die Möglichkeit geben Sport zu treiben und möchten verhindern, dass es zu weiteren Beeinträchtigungen durch die Corona-Pandemie für unsere Vereinsmitglieder kommt.

Bitte achten Sie auf Ihren Gesundheitszustand und den ihrer Kinder. Personen, die Krankheitssymptome aufweisen, sollen Sportstätten nicht betreten. Lieber auf Nummer sicher gehen und einen Test machen.

Und natürlich, wie auch der Bayerische Basketball Verband, empfehlen wir unseren Mitgliedern sich impfen zu lassen. Zum eigenen Schutz und auch zum Schutz eurer Nächsten.

Wir wünschen unseren Mitgliedern eine erfolgreiche, verletzungsfreie und gesunde Basketballsaison. Bei Fragen können Sie sich gern per E-Mail an abteilungsleitung@basketball-neuoettting.de wenden.

Mit besten Grüßen

Alexander Krammer (Abteilungsleiter)
und die Vorstandschaft der TSV Neuötting Basketball Abteilung

Bild1.png

20. August 2021

Sommerpause bis 09. Sep

 

Liebe Spieler, liebe Eltern,

Die Abteilungsleitung hat sich nach Absprache mit den Trainern unserer Jugendmannschaften entschieden eine Sommerpause bis 09. September einzulegen. Der Trainingsbetrieb soll in dieser Zeit ruhen. Wir möchten, nach aktuellem Stand, mit unserem Sommercamp vom 09.Sep – 11.Sep wieder starten und in der darauffolgenden Woche mit dem normalen Trainingsbetrieb weiter machen. Eure Trainer geben Bescheid wann und wie genau es wieder losgeht.

Es gibt zwei Gründe für diese kurzfristig angekündigte Pause. Zum einen sind aktuell Ferien und viele Spieler anderweitig beschäftigt; Urlaub, Freibad, etc. Ein normales Mannschaftstraining findet daher ohnehin nicht statt.

Und zum anderen hat sich leider das Infektionsgeschehen in unserem Landkreis wieder zum schlechteren gewendet. Der Inzidenzwert hat die 50er Marke überschritten. Dies führt dazu dass es für die Durchführung von Vereinssport strengere Regeln gibt. Unter anderem schreiben diese vor, dass jeder Teilnehmer am Training eines der drei „G“ erfüllen müssen. Geimpft, getestet, genesen.

Begründet durch die Kombination aus Ferien und strengere Regeln fürs Training haben wir uns also entschlossen den Trainingsbetrieb erstmal ruhen zu lassen. Urpsrünglich wollten wir keine Pause machen, da wir eigentlich in den letzten Monaten genug Pausen hatten, aber der zusätzlich Aufwand, den die neuen Regeln erfordern, machen einen Trainingsbetrieb im Hochsommer wenig sinnvoll.

 

Wir hoffen auf euer Verständnis.  

Ein Infomationsschreiben bzgl. der kommenden Saison (Spielplan, Mannschaften, Hygiene-Regeln) kommt demnächst.

Bleibt gesund und hoffentlich bis bald !

 

Mit besten Grüßen

 

Alexander Krammer (Abteilungsleiter)
und die Vorstandschaft der TSV Neuötting Basketball Abteilung

18. März 2021

Saisonabbruch - wie geht es weiter?

 

Liebe Spieler, liebe Eltern, liebe Fans,

das was schon Viele erwartet hatten, ist jetzt auch für unsere Bayernliga-Mannschaft so gut wie offiziell. Die Saison 2020/2021 gilt als beendet. Die Bayernliga folgt demnach dem gleichen Schicksal, welches auch unseren anderen Mannschaften widerfahren ist. Nun stellt sie die Frage: Wie geht es mit dem Basketball und unserem Vereinsleben in den nächsten Wochen und Monaten weiter?

Klar ist, sobald es wieder erlaubt ist, möchten wir unseren Mitgliedern die Möglichkeit bieten dem Basketball-Sport nachzugehen. Wie den meisten bekannt, gelten seit 08. März die ersten Lockerungen. Inwiefern diese Lockerungen uns dem Basketball näherbringen, werden wir prüfen.

Zunächst aber mal konkrete Infos zu den Entscheidungen des BBV bzgl. der Ligen in denen unsere Mannschaften spielen.

 

Bayernliga

Es wird erwartet, dass die Bayernliga-Saison 2020/2021 in Kürze offiziell für beendet erklärt wird. Der Entscheidung gingen mehrere Telefonkonferenzen voraus, in denen sich auch die Vereinsverantwortlichen zu Wort melden durften. Es wurden verschiedenste Szenarien besprochen, in denen ein Restart angestrebt wurde. Aber zu guter Letzt entschied man sich, dass ein Restart in den Wettbewerb nicht durchführbar ist. Es wurde daher beschlossen die Saison 2020/2021 zu „annullieren“. Die bereits gespielten Spiele zählen nicht und die aktuelle Tabelle ist hinfällig.

Info für Halter von VIP-Karten der Bayernligaspiele – siehe unten.

Aktuell gibt es Überlegungen und Ideen, dass Beispielsweise in den Sommermonaten eine Sommerliga in Turnierformat gespielt wird. Auch ein Bayern-Cup wäre möglich. Aber dazu gibt es noch keine konkreten Pläne...

Fest steht jedoch schon, dass es für den normalen Bayernliga-Betrieb im Herbst 2021 mit der neuen Saison 2021/2022 weitergeht. Jede Mannschaft, die nicht schon vorher zurückgezogen ​hatte, behält ihren Anspruch auf Spielrecht in der Bayernliga. Das heißt für uns: Unsere erste Herrenmannschaft spielt nächstes Jahr weiterhin in der Bayernliga. Ob es weiterhin die Gruppe „Süd“ ist oder ob es wieder zu einem Wechsel kommt, wird sich zeigen.

Jugend Kreisliga / Bezirksliga und Damen

Für unsere Mannschaften auf Bezirksebene (U10, U12, U14, U16, Damen) kam die Entscheidung zur Beendigung der Saison bereits früher. Der Leiter der Geschäftsstelle des Bezirk Oberbayern hatte bereits im Dezember angekündigt, dass der Bezirk Oberbayern keinen Restart anstreben wird. Dies wurde dann auch im Januar offiziell bestätigt. Das bedeutet, dass alle unsere Jugendmannschaften und die Damenmannschaft erst im Herbst wieder mit dem Wettbewerb beginnen.

 

Unsere Abteilungsleitung begrüßt sowohl die Entscheidungen auf Bezirksebene als auch in der Bayernliga. Die aktuellen Umstände und die Aussicht der nächsten 2-3 Monate machen die Wiederaufnahme eines fairen, risikolosen Wettbewerbs unmöglich.

Dennoch gibt es auch im Jugendbereich Überlegungen, ob es während der Sommermonate ein Angebot für Spiele zwischen Vereinen geben soll. Unsere Abteilung wird sich diese Option offenhalten. Möglich sind beispielsweise auch selbst-organisierte, unverbindliche Freundschaftsspiele gegen Vereine aus der Region. Die Corona-Lage und die gesetzlichen Bestimmungen werden zeigen, ob wir vielleicht schon eher wieder Basketballspiele abhalten können, oder ob wir bis zum Herbst warten müssen.

Wie geht es mit dem Trainingsbetrieb weiter?

Der Freistaat Bayern hat die ersten Lockerungen u.a. für den Sport beschlossen. Basierend auf regionalen Inzidenzwerten ist ab dem 08. März 2021 grundsätzlich eine Wiederaufnahme des Sportbetriebs möglich.

Der BLSV hat angekündigt demnächst wieder Handlungsempfehlungen für die Wiederaufnahme des Sports herauszugeben. Basierend auf diesen Empfehlungen werden wir die Wiederaufnahme unseres Trainingsbetriebs anstreben. In welcher Form und unter welchen Auflagen wir dies tun können, wird sich somit in Kürze zeigen. Die Erstellung eines Hygieneschutzkonzept muss in jedem Fall erfolgen, die Nutzung unserer Sportstätten muss geprüft und abgestimmt werden, und ein Trainingsplan für die Zuteilung unserer Spieler zu Trainern und Trainingszeiten wird erforderlich sein.

Fest steht: Sobald es wieder gesetzlich erlaubt ist und die Rahmenbedingungen eines Trainingskonzepts geklärt sind, werden wir wieder mit dem Basketball beginnen.

In der Zwischenzeit…

Wie über Whatsapp vorgekündet, bieten wir seit kurzem Online Trainingsmöglichkeiten an. Unsere Spieler erhalten über unsere Internetseite wöchentliche Aufgaben, die sie auf den Wiedereinstieg in den Trainingsalltag vorbereiten sollen. Zusätzlich können die Spieler an live Online-Trainingseinheiten mit unseren Trainern teilnehmen. Wir richten dazu Videokonferenzräume ein über die unsere Trainer Trainingseinheiten abhalten werden. Die Anmeldung und Termine sind hier zu finden.

Für Fragen und Anregungen könnt Ihr euch gerne an unsere Abteilungsleitung per Email wenden.

Bleibt gesund und hoffentlich bis bald !

 

Mit besten Grüßen

 

Alexander Krammer (Abteilungsleiter)
und die Vorstandschaft der TSV Neuötting Basketball Abteilung

 

 

 

Information für VIP-Karten Halter der Bayernligaspiele

Vielen Dank liebe Fans für die Unterstützung, die ihr uns vor Saisonabbruch in Form der VIP-Karten zukommen habt lassen. Gerne hätten wir euch mehr Spiele geboten.

Doch für das Ausfallen der Spiele könnt ihr nichts und wir sind froh, dass ihr in unser VIP-Ticket-Konzept vertrauen gesetzt hattet. Aus diesem Grund bieten wir euch an den Kaufpreis der VIP-Karten anteilsmäßig zurückerstattet zu bekommen.

Wir werden uns bei den Haltern der Tickets im Laufe der nächsten Wochen melden und die Details der Rückerstattung klären.

 

Vielen Dank für eure Unterstützung und bis zum nächsten Mal in der Halle !