top of page

Weihnachtsturnier 2022




Viel Spaß beim Weihnachtsturnier der Neuöttinger Basketballer


Nach zwei Jahren coronabedingter Pause fand am Sonntag, 4.12. endlich wieder das beliebte Abteilungsturnier der Basketballer des TSV Neuötting statt. Über 60 Basketballerinnen und Basketballer der Abteilung zwischen 7 bis 46 Jahren trafen sich am Sonntagvormittag in der Halle der Max-Fellermeier- Schule um miteinander Basketball zu spielen. Obwohl der Spaß am Sport im Mittelpunkt stand, war das Ziel vor allem auch, sich team- und altersübergreifend innerhalb der Abteilung besser kennenzulernen und damit den Zusammenhalt zu stärken. Dies ist wieder sehr gut gelungen und alle hatten viel Spaß bei den zahlreichen Spielen.


Aus jeder Altersstufe, von der U 10 bis zu den Damen und Herren sowie einigen Trainerinnen und Trainern, wurden acht Teams zusammen gelost. Um die Größen- und Altersunterschiede auszugleichen, zählten die erzielten Körbe, je nach Alter abgestuft, unterschiedlich viele Punkte. So konnten die Spielerinnen und Spieler der U10 mit einem Korbwurf 5 Punkte erzielen, die Körbe der Jungs ab der U 18, sowie der Damenspielerinnen zählten hingegen nur einen Punkt. Dadurch wurden vor allem die jüngeren Kinder ins Spiel gebracht und jeder Korb der Kinder wurde von den Teams und den zahlreich anwesenden Eltern gefeiert.


Zum Abschluss der gelungenen Veranstaltung kam der Nikolaus und überbrachte allen aktiven Spielerinnen und Spielern der einzelnen Teams Geschenke. Er hatte zwar auch zwei Gramperl dabei, die aber nicht viel zu tun hatten. Denn auch wenn die meisten Spielerinnen und Spieler im Training ein bisschen zu viel ratschen, so war der Nikolaus insgesamt doch sehr zufrieden mit dem Zusammenhalt und dem Engagement der Teams.


Aber auch der Nikolaus weiß, dass es viel Helfer in einer Abteilung braucht, um den Sportbetrieb zu ermöglichen. Deshalb lobte er die Abteilungsleiter Alex Krammer und Franz Fischer für Ihr unermüdliches Engagement, mit welchem sie die Abteilung durch die schwierige Coronazeit geführt haben. Er würdigte auch die Familie Mitterer, die angeführt von Martina bei den Heimspielen für das leibliche Wohl von Zuschauern sowie Spielerinnen und Spielern sorgen, und auch sonst immer zur Stelle sind, wenn Hilfe gebraucht wird. Besonderen Zuspruch erhielten auch die ehrenamtlichen Jugendtrainer Jenny Mitterer (U10 mixed), Vladimir Pesic (U12 mixed), Pavlos Theologuo (U 14 mixed), Gusti Waldmann (U 16 weiblich) und Nina Neubert (U16 männlich), die den Kindern die Grundlagen des Basketballspiels beibringen und damit dafür sorgen, dass die Neuöttinger Basketball Abteilung hoffentlich noch lange bestehen bleibt.


Weil es allen Beteiligten so viel Spaß gemacht hat, wird über eine Wiederholung zum Saisonabschluss im Sommer nachgedacht.

47 Ansichten